Streng Limitiert: Hundeadventskalender 2022  •  Versandkostenfrei ab 59 € mit DHL Go Green

Lamm mit Süßkartoffel

(33)
LAMM MIT SÜSSKARTOFFEL SENSITIV ist unser Alleinfutter für Hunde mit empfindlicher Verdauung. Das minimalistische Rezept setzt auf wenige, ausgewählte Zutaten. Leicht verdaulich und voller Geschmack. Mehr ErfahrenRead more
  • getreidefrei
  • hypoallergen
  • mit Flohsamenschalen
  • Single Protein
  • offene Deklaration aller Inhaltsstoffe
  • free-farming

 1.80 46.80 oder abonnieren und 5% sparen

Auswahl zurücksetzen

Versandkostenfrei ab 59 €

inkl. MwSt.

 12.00 9.75 / kg

Lamm Flatlay mit Inhaltsstoffe

Weniger ist mehr. Frei nach dieser Maxime haben wir unser Alleinfuttermittel LAMM MIT SÜßKARTOFFEL komponiert. Bei Hunden mit empfindlicher Verdauung muss zum einen akribisch auf die Qualität der verwendeten Rohstoffe geachtet werden. Zum anderen ist es wichtig, die Anzahl der gefütterten Zutaten so gering wie möglich zu halten. So können sich Immunsystem und Magen-Darm-Trakt beruhigen, Unverträglichkeiten lassen sich einfacher nachvollziehen.

Lammfleisch und Süßkartoffel gelten als Futtermittel mit niedrigem Allergiepotenzial. Flohsamenschalen sind ein traditioneller Helfer bei Verdauungsbeschwerden. Sie sind einerseits reich an Ballaststoffen und vitalisieren die Darmtätigkeit bei Verstopfungen. Gleichzeitig binden sie Feuchtigkeit und können daher auch bei Durchfall Linderung schaffen. Hanföl liefert essenzielle Fettsäuren, Eierschalenpulver und Knotentang wichtige Mineralien. So wird Schonkost zum Festmahl.

Die Rezepturen für all unsere Hundemenüs wurden mit viel Liebe und Sorgfalt von unserer Tierärztin zusammen mit Futterexperten entwickelt. Selbstverständlich ist unser Futter frei von Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern und Farbstoffen.

Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde

Analytische Bestandteile: Rohprotein: 9.5 %, Rohfett: 6.0 %, Rohasche: 1.7 %, Rohfaser: 1.4 %, Feuchte: 77.1 %

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe/kg: Vit.A 2.200 I.E., Vit.D3 180 I.E., Kupfer (Cupfer(II)sulfat, Pentahydrat) 1.6 mg, Mangan (Mangan(II)oxid) 0.90 mg, Zink (Zinksulfat-Monohydrat) 15.0 mg, Selen (Natriumselenit) 0.07 mg

Inhaltsstoffe

Lamm

53 % Lammfleisch (60 % Muskelfleisch, 25 % Herz, 10 % Lunge, 5 % Leber). Bestes Lammfleisch und ausgewählte Innereien in Premium Qualität von Tieren aus artgerechter Haltung.

Bio-Süßkartoffel

18 % Bio-Süßkartoffel. Gut verträgliches Kohlenhydrat das dem Hund wichtige Energie liefert und auch für futtersensible Hunde bestens geeignet ist. Süßkartoffeln enthalten außerdem hohe Mengen des Provitamin A, das ß-Carotin.

Bio-Flohsamenschalen

1 % Bio-Flohsamenschalen. Enthalten hohe Mengen unverdaulicher Schleim- und Ballaststoffe. Diese unterstützen durch ihre ausgleichende Wirkung sowohl bei Durchfall als auch bei Verstopfung.

Bio-Hanföl

1 % Bio-Hanföl. Die essentiellen Fettsäuren Omega 3- und Omega 6-Fettsäuren kann der Körper des Hundes nicht selbst herstellen. Darum sind hochwertige Bio-Öle, welche dem Hund diese essentiellem Nährstoffe liefern, wichtige Bestandteile unserer Menüs.

Mineralstoffe

1 % Mineralstoffe

Bio-Eierschalen

0.3 % Bio-Eierschale. Eine wertvolle, natürliche Calciumquelle aus der Schale von Hühnereiern.

Bio-Meeresalge

0.1 % Irischer Bio-Knotentang (Meeresalge) – Eine Braunalge aus dem Nordatlantik, welche sehr reich an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren ist, eine positiven Wirkung auf das Immunsystem hat und außerdem ein wertvoller Jodlieferant ist.

Fütterungsempfehlung

Gewicht des HundesFuttermenge pro 24 Stunden*
2-5 kg160 – 320 g
< 10 kg360 – 550 g
< 20 kg580 – 900 g
< 30 kg930 – 1230 g
< 40 kg1250 – 1530 g
< 50 kg1550 – 1800 g

*Richtwerte: Bitte auf die individuelle Lebensumstände (Alter, Aktivität, Rasse, Stoffwechsel, …) des Hundes abstimmen. Wir empfehlen regelmäßige Gewichtskontrollen.

Bitte immer frisches Trinkwasser bereitstellen.

Unsere Empfehlung

Hunde mit einem sensiblen Magen-Darm-Trakt können von einer stärkenden Kur mit unserem Nahrungsergänzer MAGEN-DARM NO. 1 profitieren.

Futterumstellung beim Hund: Was gibt es zu beachten?

Die Gründe für eine Futterumstellung beim Hund können sehr vielfältig sein. Vielleicht verträgt der Vierbeiner auf Grund einer Allergie/Unverträglichkeit das bisherige Futter nicht mehr. Aufgrund einer Erkrankung muss eine spezielle Diät gefüttert werden. Oder es soll einfach ein wenig Abwechslung in den Napf des Lieblings gebracht werden. In jedem Fall sollte die Umstellung auf das neue Futter aber so schonend wie möglich gestaltet und einige Dinge berücksichtigt werden.

Weiterlesen