LILA MEETS: TAZ MORGAN

#LILAMEETS  

Unser Instagram-Account hat es in den letzten Wochen schon verraten: Es ist viel los, bei LILA LOVES IT. Neue Rudelmitglieder, neue Produkte, neue Designs. Auch unserer Interview-Reihe  „Very Important Pfotenfreund“ haben wir ein Makeover verpasst. 

#LILAMEETS heißt jetzt das Format, in dem wir mit einem exklusiven Interview Hund-Mensch-Gespanne aus der ganzen Welt vorstellen. Ehrliche Einblicke in besondere Freundschaften. Den Auftakt macht Psychotherapeutin Taz Morgan aus Los Angeles, CA mit ihrer Hündin Mandy. Um die Emotionen und den Ausdruck perfekt rüberzubringen, haben wir uns dazu entschieden, das Interview in Originalsprache zu belassen. Viel Spaß beim Lesen! 

TazMandy

 

Erzähl uns ein paar Dinge über dich: Wie heißt du? Wo wohnst du? Was ist dein Beruf? Was ist deine Leidenschaft?   

Mein Name ist Taz und ich lebe in Los Angeles, Kalifornien, USA. Ich arbeite als Ehe- und Familienpsychotherapeutin – trotz des Titels besuchen mich meist Einzelklienten. Ich würde sagen, dass ich leidenschaftlich daran interessiert bin, neue Dinge zu lernen, und deshalb liebe ich das, was ich tue um meinen Lebensunterhalt zu beschreiten – immer weiter vorwärts, um zu versuchen, die Welt und das menschliche Dasein zu verstehen. 

Erzähl uns von Deiner Hündin. Wie heißt sie? Wie alt ist sie*? Ist sie eine bestimmte Rasse oder Mischung? Was sind ihre Hobbys?

Der Name meines Hundes ist Mandy. Sie ist zwei Jahre alt und eine ziemliche Mischung – überwiegend American Staffordshire Terrier, Husky und German Shepherd. Sie hat viel Energie und ist eine Art „social butterfly”. Auf dem Hundepark liebt sie es, ihre Hundefreunde mit ihrem typischen Po-Wackeln und Küsschen verteilen zu begrüßen. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist es, sich mit ihrem besten Freund zu kabbeln – einem Boxer namens Pork Chop. Außerdem liebt sie es, lange Spaziergänge zu machen, um Leckerlis zu betteln, beim Autofahren den Kopf aus dem Fenster zu strecken und Schätze im Garten zu verstecken.

Seit wann lebt ihr zusammen? Wie habt ihr euch getroffen? 

Mein Mann und ich adoptierten Mandy als Welpen aus einer Rettung, die sich etwa anderthalb Stunden außerhalb von Los Angeles befand. Wir haben sie am 31. August 2019 nach Hause gebracht – das werde ich nie vergessen! 

 

Habt ihr einen typischen Tagesablauf? Wie sieht dieser aus?

Normalerweise machen Mandy und ich morgens einen Spaziergang durch unsere Nachbarschaft und dann abends in den Hundepark. Wenn wir uns nachts entspannen, kuschelt sich Mandy normalerweise mit uns auf die Couch, während wir fernsehen.

Wie hat das Leben mit einem Hund Dein Leben verändert? Erlebst Du Deine Umwelt anders und reagiert diese anders auf Dich, weil Du mit Hund(en) zusammen lebst und auftrittst?

Mandy ist mein allererstes Haustier – es war eine lebensverändernde und lebensverbessernde Erfahrung. Ich glaube, ich hätte mir nicht vorstellen können, wie wechselseitig die Beziehung zwischen Hund und Mensch sein kann. Es ist eine einzigartige Art von Liebe. Und es ist so befriedigend, von ihr begrüßt zu werden, wenn ich durch die Tür nach Hause komme. Meine Mutter hat mich vor ein paar Monaten scherzhaft gefragt: „Also, bist du jetzt ein Hundemensch oder liebst du Mandy wirklich, so richtig?“ Ich fand es so lustig und antwortete: „Nun, beides!“ Was auch immer es bedeutet, ein Hundemensch zu sein, das bin ich jetzt auf jeden Fall! Und zweifelsohne liebe ich Mandy.

IMG
Taz & Mandy

 Wie hat Dir Dein Hund geholfen, die vielfältigen Herausforderungen durch Corona zu meistern?   

Da Mandy und wir während der Pandemie weiterhin in den Hundepark gehen, habe ich in der Zeit der sozialen Isolation tatsächlich neue Freundschaften mit einigen anderen Hundebesitzern / „Eltern“ geschlossen. Es war ein Glücksfall, eine Art Verbindung zu Menschen im realen 3D-Raum zu haben (im Gegensatz zu Zoom). Und immer wieder erinnert mich Mandy daran, dass ich spielen und Freude am Leben haben darf – und das ist für mein Wohlbefinden sogar notwendig! 

______________________________________________________

 

Das war unser erstes exklusives Interview. Uns hat es super viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon sehr, weitere spannende und einzigartige Mensch-Hund-Gespanne kennenlernen zu dürfen und von Ihnen zu lesen und zu lernen.

Wir hoffen, Ihnen machen diese Art von Stories ebenso Freude wie uns. Falls auch Sie spannende Teams im Bekanntenkreis haben oder sogar selbst ihre einzigartige Geschickte erzählen möchten, freuen wir uns auf Ihre Story an folgende E-Mail Adresse: social@lila-loves-it-com.

 


Alexandra Clemm

August 16, 2021